Geschichtsparcours und „Festivo“

An zwei Abenden krönte ein besonderer Abschluss die Sommerkonzerte der Musikkapelle Innichen: Während die Musikkapelle „Festivo“, das besondere Musikstück zum Jubiläum, zum besten gab, nahm ein Nachtwächter mit Gefolge vor der Bühne Aufstellung und lud zum Besuch einiger Stationen auf dem Geschichtsparcours ein.

Festivo, ein Werk für vier Kirchenglocken und Blasorchester 

Die Standorte der beiden Türme der Stiftskirche und der St. Michaelskirche, mit je zwei Kirchenglocken, bilden gemeinsam mit dem neuen Musikpavillon ein Dreieck. Diese besondere Position inspirierte Martin Gasser, Chorleiter des Innichner Stiftchors, dazu, die drei markanten Bauwerke auch musikalisch miteinander zu verbinden. Korbinian Hofmann, Kapellmeister der Musikkapelle Innichen, besorgte die Zusammenstellung und Bearbeitung für Blasorchester. 
Das Zusammenspiel von Musikkapelle und den vier jungen, kompetenten „Glöcknern“ war beeindruckend und machte die beiden, ausnehmend lauen Sommerabende zu einem unvergesslichen Erlebnis.
loader